Zur Partnerkonferenz Business Agility Day

Markus Fuhrer

CIO

Einfluss der agilen Transformation auf das Mittlere Management

PostFinance AG rollt die agile Arbeitsweise flächendeckend aus und bildet interdisziplinäre, agile Teams aus Business und IT. Diese neu gebildete, agile Arbeitsorganisation bildet die neue Heimat für die Mitarbeitenden im Projektgeschäft der gesamten Firma. Während die Linienorganisation bewusst (noch) nicht verändert wurde, soll diese während der Transformation jedoch in den Hintergund treten.

Diese Veränderung verlangt viel vom mittleren Management, da ihr bisheriger Job und dessen Aufgaben depriorisiert werden. Die Verunsicherung ist gross; Als Change Agent die Mitarbeitenden begleiten – ohne dabei zu wissen, welche persönliche Perspektive sie selber haben. Dieses Referat von Markus Fuhrer, CIO und COO der PostFinance zeigt auf, welche Ängste dies vor allem im Mittleren Management auslösen kann, welche Verhalten entstehen und wie sich daraus auch positive Energie entwickeln kann. Abschliessend beleuchtet PostFinance ihre Erkenntnisse, welche flankierenden Massnahmen diesen Prozess unterstützt und welche die Situation eher gefährdet haben.

Short Bio

Markus Fuhrer ist Mitglied der Geschäftsleitung von PostFinance und verantwortet die IT und Operations der Bank. Dabei ist er verantwortlich für die gesamte Informatik mit allen Partner und Lieferanten. Mit Operations Services verantwortet er die schweizweite Verarbeitung der Kundenaufträge in allen Sprachregionen an den Standorten Bern, Zofingen, Netstal, St. Gallen, Bellinzona und Bulle. Daneben verantwortet er als «GL-Sponsor» die strategische Initiative der unternehmensweiten, agilen Transformation «Transformation zum agilen Projekthaus (TAP)»